Patripassianismus


Patripassianismus
   ein polemisch verwendeter lat. Begriff, mit dem der ursprüngliche Modalismus bezeichnet u. bekämpft wurde (als seine Hauptvertreter gelten Noetos von Smyrna um 170, Praxeas um 189–198 in Rom). Die biblischen Zeugnisse über Vater, Sohn u. Geist ordnete Noetos dem streng monotheistischen Monarchianismus unter u. erklärte, die Drei seien nur sukzessive Erscheinungsweisen des Einen gewesen; Vater u. Sohn seien ein u. derselbe; der Vater sei geboren worden u. habe gelitten (”passio patris“). Praxeas soll außer diesem P. auch noch gelehrt haben, die Drei (Vater, Geist, Christus) seien das Göttliche in Jesus; mit ”Sohn“ werde nur das ”Fleisch“ Jesu bezeichnet; im Leiden habe nur das Fleisch, d. h. Jesus, gelitten, der Vater-Geist habe mitgelitten. Da Praxeas in Rom energisch den Montanismus bekämpfte, wandte sich derMontanist Tertullian († um 220) polemisch gegen ihn u. seine Anhänger. Tertullian prägte die Schimpfnamen ”Monarchianer“ u. ”Patripassianismus“. Die antike Theologie mußte Gott streng leidensfrei denken (Apathie). Zur Aktualität: Leiden Gottes .

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patripassianismus — Monarchianismus (von griechisch μόνος monos: einzig; allein und ἄρχειν árchein: herrschen) ist eine nicht orthodoxe christliche Gottesvorstellung. Gemeinsam ist den Monarchianisten ein strenger Monotheismus und strikte Ablehnung der Trinität. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Adoptionismus — Monarchianismus (von griechisch μόνος monos: einzig; allein und ἄρχειν árchein: herrschen) ist eine nicht orthodoxe christliche Gottesvorstellung. Gemeinsam ist den Monarchianisten ein strenger Monotheismus und strikte Ablehnung der Trinität. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Modalismus — Monarchianismus (von griechisch μόνος monos: einzig; allein und ἄρχειν árchein: herrschen) ist eine nicht orthodoxe christliche Gottesvorstellung. Gemeinsam ist den Monarchianisten ein strenger Monotheismus und strikte Ablehnung der Trinität. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Monarchianismus — (von griechisch μόνος mónos „einzig“, „allein“ und ἄρχειν árchein „herrschen“) ist ein Sammelbegriff für eine heterogene Gruppe theologischer Ansätze im Christentum in der Zeit seit dem 2. Jahrhundert. Der Ausdruck Monarchianismus wird erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • Patripassionalismus — Monarchianismus (von griechisch μόνος monos: einzig; allein und ἄρχειν árchein: herrschen) ist eine nicht orthodoxe christliche Gottesvorstellung. Gemeinsam ist den Monarchianisten ein strenger Monotheismus und strikte Ablehnung der Trinität. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Noet — Noët von Smyrna war ein Kichengelehrter, der ungefähr gegen Ende des 2. Jahrhunderts in Kleinasien wirkte und vermutlich aus Smyrna in der heutigen Türkei (Izmir) stammte. Er war Verfechter der Einheit Gottes (das heißt er war gegen die Rede von… …   Deutsch Wikipedia

  • Antitrinitarismus — Die Artikel Unitarismus und Antitrinitarier überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Heterodox — Als Häresie (von griechisch αἵρεσις, haíresis „Wahl, Auswahl“) oder Heterodoxie (Andersgläubigkeit) wird eine Lehre bezeichnet, die im Widerspruch zur Lehre der christlichen Großkirche oder einer anderen Bezugsgröße steht und beansprucht, selbst… …   Deutsch Wikipedia

  • Heterodoxie — Als Häresie (von griechisch αἵρεσις, haíresis „Wahl, Auswahl“) oder Heterodoxie (Andersgläubigkeit) wird eine Lehre bezeichnet, die im Widerspruch zur Lehre der christlichen Großkirche oder einer anderen Bezugsgröße steht und beansprucht, selbst… …   Deutsch Wikipedia

  • Häretiker — Als Häresie (von griechisch αἵρεσις, haíresis „Wahl, Auswahl“) oder Heterodoxie (Andersgläubigkeit) wird eine Lehre bezeichnet, die im Widerspruch zur Lehre der christlichen Großkirche oder einer anderen Bezugsgröße steht und beansprucht, selbst… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.